ALIXANDRA FAZZINA

NOOR photographer Alixandra Fazzina at home in Islamabad.

1974 in Großbritanien geboren, konzentrierte sich Alixandra Fazzina’s Fotografie auf medial wenig beachtete Konflikte und auf die oft vergessenen humanitären Folgen des Krieges. Schon während des Kunststudiums startete sie ihre Karriere als Künstlerin im Bosnienkrieg. Seit dem arbeitet sie eigenständig als Fotojournalistin in Ost-Europa, Afrika, dem Mittleren Osten und Asien. Sie erhielt die 2010 Nansen Refugee Auszeichnung des UNHCR. Alixandra lebt in Pakistan.

Bilder ihrer Foto-Reportage: “Tupande Miti! Sustainable Forestry“  sind Teil der Serie “Solutions” des NOOR “Climate Change Project”, das mit 107 Bildern  i.R. des Festivals gezeigt wird.

Weitersagen:
Facebook Twitter Plusone Email